häufige Fragen

Gyn-Check und Ultraschall

Pap IV und Probenentnahme (PE)
Vor der Durchführung einer Operation (Konisation) wird eine Gewebeprobe (PE) abgenommen. 
 
Wenn diese Probe eine Vorstufe von Krebs am Gebärmutterhals zeigt, wird mit Ihnen gemeinsam entschieden, ob eine Konisation das richtige Vorgehen darstellt. Üblicherweise wird mit einer Konisation das verdächtige Gewebe entfernt. Bei leichten Veränderungen gibt es auch Therapien ohne Operation. Meist ist nach der OP keine weitere Therapie notwendig.  
 
Eine HPV Impfung aber sinnvoll.                                                                                             zurück